Blogroll//

Diskussion über gute Bilder

Hatte eine Emailunterhaltung mit Paule und versuchte zu erklären, wie ein gutes Bild entsteht.

Ich schrieb ihm:

Generell gilt:
Fotografieren ist malen mit Licht. Also brauchst du Licht.
Und damit wir uns richtig verstehen: der eingebaute Kamerablitz gehört nur in seltenen Fällen in diese Kategorie.

Wie gut oder wie schlecht die Kamera ist, spielt eher eine untergeordnete Rolle.

Wichtig ist nur, das man

  1. richtig ausleuchtet
  2. richtig ausleuchtet
  3. Das Model halbwegs stimmig hinstellt /hinlegt /hinsetzt
  4. Den Bildausschnitt so wählt, das man auch das auf dem Bild hat, was drauf soll und alles andere nicht drauf ist (Stichwort goldener Schnitt)
  5. Den Focus einigermaßen trifft
  6. richtig ausleuchtet.

 

Richtig ausleuchtet habe ich mit Absicht mehrfach drin

Richtig ausleuchten heißt: Wenn du dir ein Bild ansiehst, wandert das Auge instinktiv zum hellsten Fleck im Bild. Da sollte sich dann auch das befinden, was du zeigen willst. Bei deinem Bild war das jetzt die gruselige Decke. Ich glaube nicht, das du Decken verkaufen willst.

Halbwegs stimmig hinstellen heißt: Die Pose sollte nicht unnatürlich wirken, es sollten keine Extremitäten abgeschnitten sein, die Hände sollten nicht herumhängen, die Pose sollte erkennbar männlich oder weiblich sein. Der Blick sollte in Richtung Kamera gehen, um eine Beziehung zu Betrachter herzustellen. Wenn du eine Geschichte erzählen willst, kann der Blick auch in die Ferne schweifen oder ein Objekt (Blume, Mensch, Kaffeetasse – was immer) fokussieren. Der Blick und der Ausdruck sollten schon zur Geschichte passen.

 Bildausschnitt: Der von den Menschen am harmonischsten empfundene Bildeindruck entsteht, wenn sich entweder Symmetrien im Bild befinden, das fokussierte Objekt in etwa einer 2/3 Regel im Bild befindet, Linien oder Konturen dort hinführen.

 Focus: den Focus nicht automatisch wählen lassen sondern manuell auf die Augen focussieren (oder den Hintern, wenn der jetzt das sein sollte, was du zeigen willst.

 Wenn irgendwas davon nicht stimmt, wird das Bild unrund.
Manchmal gelingt es mir, 70 – 80 Prozent meiner eigenen Ratschläge zu befolgen. Wenn ich mir meine Bilder ansehe, finde ich hinterher auch immer noch was, das ich besser hätte machen können. Aber so ist das nun mal.

 

Ach, all die guten Ratschläge. Wenn ich mich nur selbst immer dran halten könnte, dann würden bestimmte einige mehr Bilder was werden….

 

Probleme mit e*** Kleinanzeigen oder der Fluch des Monopols

Es ist wirklich eine tolle Verkaufsplattform. Habe am Freitag folgende Anzeige geschaltet:

 

Hobbyfotograf sucht Gesichter

für Portraitaufnahmen auf TfP/TfF Basis (nicht kommerziell).

Voraussetzung: ein (nicht notwendigerweise schönes) Gesicht und eine Stunde Zeit.

Entstandene Fotos werden nach Bearbeitung ausgehändigt und können von euch frei verwendet werden.

Bei Interesse bitte eventuell vorab ein Selfie mailen, damit ich mir Gedanken über Lichtsetzung und Requisite machen kann, einen Termin können wir dann telefonisch oder per Mail ausmachen.

_________________________________________

Da vermehrt Nachfragen gekommen sind:

Was ist TfP?

TfP heißt Time for Print, TfF heißt Time for File. Das bedeutet, ich zahle Ihnen nichts für die investierte Zeit, Sie zahlen nichts für die entstandenen Bilder. Es kann eventuell eine Aufwandsentschädigung fällig werden, wenn ich nun sagen wir mal nach Leipzig fahren müsste…. aber davon gehe ich mal nicht aus.

Warum mache ich das?

Kurz gesagt: ich will üben. Fotografieren ist nicht mein Beruf, ich habe also im Alltagsleben selten die Zeit und Gelegenheit, die verschiedensten Typen vor die Kamera zu bekommen. Meine Bilder sind bisher nicht schlecht, aber ich möchte mehr.

Was passiert mit den Bildern?

Zunächst einmal: Sie bekommen sie. Alle. Die Bildrechte sind im TfP Vertrag, den wir vorab unterschreiben, geregelt. Dieser besagt, dass beide Seiten die Bilder nutzen können. In meinem Fall würde sich die Nutzung darauf beschränken, das ich nach Absprache mit Ihnen eines für Eigenwerbung oder als Referenz nutzen würde.

 Wo findet das Ganze statt?

Bei Ihnen, bei mir, im Garten, im Café, im Biergarten oder wo auch immer. Das entscheiden wir je nach Gusto bei einem Telefongespräch.

 Die Referenzbilder: fotografiere ich nur “olle Zausel”?

Nein, natürlich nicht, Die Bilder sind nur ein Beleg dafür, das man mit fast jedem Menschen ein interessantes Bild machen kann.

 Sollten noch weitere Fragen offen sein, bitte einfach anrufen.

Nun könnte man ja denken, dies wäre ein für alle seiten vorteilhaftes und kostenloses Angebot, aber weit gefehlt. Seit Freitag 22 Uhr löscht E*** alle auch modifizierten Versionen dieser Anzeige mit dem Hinweis auf gewerbliche Tätigkeit und die daraus resultierende Impressumspflicht. Leider ist es so, das eine gewerbliche Tätigkeit irgendeine Art von Gewinnerzielungsabsich vorraussetzt. Das hindert E*** aber nicht daran, auf sämtliche Widersprüche mit einem Formbrief zu antworten:

Lieber Nutzer!

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir sind Ihrer Beschwerde nachgegangen und haben die Löschung Ihrer Kleinanzeige noch einmal überprüft.

Bitte beachten Sie, dass e****-Kleinanzeigen als schnell wachsender Online-Kleinanzeigenmarkt seine Nutzungsbedingungen regelmäßig aktualisiert und den aktuellen Entwicklungen anpasst. Als familienfreundliche Plattform haben wir uns entschieden, private Angebote für Modelagenturen oder Modeltraining, von Fotografen, sowie Angebote für Vorsprechen und Castings usw. vom Handel auf unserer Plattform auszuschließen.

Sie können daher jederzeit Ihr Inserat bei ebay Kleinanzeigen wieder veröffentlichen, sind jedoch verpflichtet, Ihren Annoncen ein komplettes Impressum beizufügen. Dieses sollte aussagekräftig sein und den Firmennamen sowie die Adresse beinhalten.

Wichtige Hinweise finden Sie hier: http://kleinanzeigen.e****.de/anzeigen/gewerbliche-regelungen.html.

Mit freundlichen Grüßen

Isabel E*****
Ihr e****Kleinanzeigen-Team

Wenn man sich nun besagte Regelungen durchliest, stellt man fest: oh, es geht um Geld, es geht um eventuelle Regressansprüche, um wiederkehrende Tätigkeiten mit Verkaufsabsicht. Alles hier nicht gegeben, aber das ficht e**** nicht wirklich an. Ich habe auch auf alle Anzeigen die gleiche Ablehnungsbegründung bekommen.

 

Mal sehen, ich habe jetzt einen Widerspruch zur Ablehnung des Widerspruchs abgegeben. Mal sehen, was daraus wird.