März 2019//

Olympus Zuiko Auto-S 1:1.2 55mm

Olympus Zuiko Auto-S 1:1.2 55mm

Ich habe den Urlaub genutzt, mal wieder eine alte Linse auszuprobieren. Diesmal war es ein Olympus Zuiko 1,2:55mm, das ich zusammen mit einer Olympus OM auf dem Flohmarkt ergattert habe.
Die OM selbst ist eine gute Kamera, leidet allerdings wie viele andere Kameras auch an der Nicht-Verfügbarkeit der für den Belichtungsmesser notwendigen PX625 Quecksilber-Batterien.
Ich habe daher das Zuiko mittels Adapter an meiner Canon betrieben, was durch das ähnliche Auflagemaß und die geringe Tiefe der Rücklinse auch bei Vollformat möglich ist.

Generell muss man sagen: bei Offenblende ist die Linse sehr weich, allerdings hält sich die Vignettierung in Grenzen. Abgeblendet auf 2.8 oder mehr ist die Schärfe hervorragend, wie die Ausschnittvergößerung vom Flußufer zeigt.


Anbei ein paar Ergebnisse.

Bronica…

Bronica...

War mit meiner Bronica in Marokko (reichlich Gewicht – Sport im Urlaub!) Anbei ein paar Ergebnisse.

Bronica SQ Ai, 135mm, Kodak Portra 400

Farbkorrektur musste sein, immer mit Photoshop.

Bronica SQ Ai, 50mm, Fuji Velvia 100
Bronica SQ Ai, 50mm, Kodak Portra 100

Ich liebe 6×6 …. auch wenn die Verarbeitung etwas aufwendiger ist.